„Kaffeeklatsch“ mit SPD-Spitzenpolitiker Thorsten Schäfer-Gümbel in Internats-WG

Die Einladung an den hessischen SPD-Fraktionsvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel erfolgte bereits im letzen Jahr, aber der enge Zeitplan ließ den Besuch im BTI zunächst nicht zu. „Jetzt habe ich endlich Zeit und ich freue mich sehr hier zu sein“, meinte am gestrigen Nachmittag „Basketballfan“ Schäfer-Gümbel, ließ sich am Tisch der Internats-WG nieder und den Russischen Zupfkuchen schmecken.

Gastgeber waren BTI-Vorsitzende Kerstin Gahmig und fünf Vollzeit-Internatsspielerinnen im „Haus Schäfer“. Mit den beiden weiteren Wohnungen eingerechnet, besuchen das u.a. vom Land Hessen, dem Hessischen Basketball Verband, DBB und der Stiftung Sporthilfe Hessen geförderte Basketball-Internat derzeit insgesamt acht Sportlerinnen. Wie der Oppositionsführer erfuhr, kommen die nicht nur aus Hessen, sondern auch aus dem Saarland, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Alle besuchen die Theo-Koch-Schule Grünberg (TKS) und bei allem sportlichen Ehrgeiz, verbunden mit zahlreichen Trainingseinheiten, legt der Förderstützpunkt auf eines vor allem Wert.“ Die Schuledarf nicht zu kurz kommen und hat immer erste Priorität.“

Das und noch viel mehr erfuhr MdL Schäfer-Gümbel, dessen Sohn im übrigen in der U12-Oberliga  für den TV Lich ebenfalls auf Punktejagt geht, beim lockeren Kaffeeplausch. Klar, das die politische Karriere des 44-jährigen, Erfolge, Anfeindungen, Strategien und auch Privates hier ein Thema waren. So erzählte der sympathische Berufspolitiker auf amüsante Art die Entstehung seines Sptznamens „Hessen-Obama“.

Begleitet wurde der SPD-Landeschef vom Präsidenten des Hessischen Basketball Verbandes (HBV) Michael Rüspeler, HBV-Landestrainer Ebi Spissinger, TKS-Oberstufenleiter Marcel Jochim, dem Grünberger SPD-Chef Tobias Lux und seiner Parteikollegin Regine Rausch.

Bevor man sich Kaffee und Kuchen schmecken lassen durfte, stand zunächst der Besuch einer Trainingseinheit unter der Leitung der hauptamtlichen BTI-Cheftrainerin Aleksandra Kojic in der Grünberger Sporthalle auf dem Programm. Dort hatte Schäfer-Gümbel auch die Gelegenheit sich von Bundestrainerin Alexandra Maerz die Vorzüge des Standortes Grünberg für den deutschen Basketball erklären zu lassen.

Für alle Beteiligten endete die gelungene Veranstaltung mit einer Einladung vom SPD-Chef an das BTI-Team zu einem Besuch des hessischen Landtages mit anschließendem Abendessen in Wiesbaden.

 

"Politik meets Sport" am Leistungsstützpunkt des hessischen und deutschen Basketballverbandes
„Politik meets Sport“ am Leistungsstützpunkt des hessischen und deutschen Basketballverbandes