7 BTI-Schülerinnen schafften Sprung in die deutschen Jugend-Nationalmannschaften Hessischer Basketball Verband auf allen weiblichen DBB-Kaderlisten vertreten

Der Hessische Basketball Verband konnte auch in diesem Sommer in allen Jugendnationalmannschaften (U15 – U20) seine Spielerinnen platzieren. Der für den weiblichen Leistungssport in Hessen verantwortliche Landestrainer Eberhard Spissinger wertet die insgesamt neun „hessische“ Nominierungen auf den DBB-Kaderlisten, auch als Anerkennung für dir hervorragende Arbeit im Verein und den Leistungsstützpunkten. So wurden gleich sieben Jugendnationalspielerinnen am Basketball Teil- und Vollzeitinternat Grünberg (BTI Grünberg) trainiert und gefördert.
Ein überaus positives Zeichen für die Zukunft im weiblichen Leistungsbasketball setzte die deutsche U16-Nationalmannschaft, die im italienischen Udine Geschichte schrieb, erstmals das Endspiel bei einer A-Europameisterschaft erreichte und sensationell mit der Silbermedaille heimkehrte.
Hier eine Übersicht aller hessischen Spielerinnen auf der aktuellen DBB-Kaderliste:
U15: Lisa Herrmann (TV Hofheim) und Marie Reichert (CVJM Kassel/BC Marburg)
U16: Charlotte Kohl und Anja Oehm (beide TSV Grünberg/Team Mittelhessen/ BTI GRÜNBERG)
U18: Paula Kohl und Kira Barra (beide TSV Grünberg/Bender Baskets Grünberg/BTI GRÜNBERG)
U20: Luana Rodefeld (Bender Baskets Grünberg/ BC Marburg), Laura Zdravevska (Bender Baskets Grünberg) und Alexandra Wilke (Bender Baskets Grünberg) – alle BTI GRÜNBERG
ebi-paula

Bild: Landestrainer Ebi Spissinger und BTI-Schülerin Paula Kohl bei der
U18-Europameisterschaft in Sarajewo.

Kommentarbereich ist geschlossen.