Aleksandra Kojic ist die neue hauptamtliche BTI-Cheftrainerin

Die Entscheidung um die Besetzung der hauptamtlichen Trainerstelle am Basketball Teil- und Vollzeitinternat (BTI) Grünberg ist gefallen:
Mit der ehemaligen Bundesligatrainerin Aleksandra Kojic konnten die BTI-Verantwortlichen ihre Wunschkandidatin verpflichten. „Wir sind sehr froh und stolz, dass wir mit Aleks eine absolute Spitzentrainerin für unser Grünberger Programm begeistern konnten“, so die 1. Vorsitzende Kerstin Gaudermann.
Die lizenzierte A-Trainerin erhielt einen Einjahresvertrag und ist ab 01.05.2013 für die Leitung, Planung, Organisation und Durchführung des Trainingsbetriebes in der Grünberger Einrichtung zuständig sein, an der momentan u.a. mehrere Nationalspielerinnen ausgebildet werden.
Darüber hinaus ist die 43-jährige Diplom-Sportwissenschaftlerin Ansprechpartnerin für die zahlreichen Kooperationspartner (Vereine; Theo-Koch-Schule, Hessischer Basketball Verband und DBB) und wird künftig sehr eng mit deren verantwortlichen Trainern zusammenarbeiten.
„Die Perspektive in einem Team zu arbeiten, dass in den letzten Jahren mehrere Nationalspielerinnen hervorgebracht hat und als Bundesstützpunkt des DBB, aktuelle Jugendnationalspielerinnen im Vollzeitinternat betreut, hat mich überzeugt. Die ganzheitliche Ausbildung von Athletinnen aus der Region Mittelhessen im Teilzeitinternat ist ein Aktionsfeld das mich als Sportwissenschaftlerin und Trainerin reizt. Ich sehe meine Aufgabe in der weiteren Professionalisierung der BTI Arbeit und weiteren Steigerung der Qualität bei der Gestaltung und Steuerung von Trainings- und Wettkampfprozessen. Auf die neue Herausforderung freue ich mich sehr und möchte dazu beitragen das unsere Athletinnen Spitzensportlerinnen auf nationalen und internationalen Niveau werden und bleiben“, so eine hochmotivierte „Aleks“ Kojic, die am 01. Mai bereits ihre erste Trainingseinheit in der Sporthalle der Theo-Koch-Schule absolviert hat.

Kurzportrait „Aleks“ Kojic

Geburtsdatum:        19. August 1969 in Belgrad

Staatsangehörigkeit: deutsch

Wohnort:                 35096 Weimar

Ausbildung:             Studium der Sportwissenschaften (Uni Frankfurt) Abschluss: Diplom-Sportwissenschaftlerin (1994)

                              A-Trainer des Deutschen Basketball Bundes seit 2000

Trainerstationen:      2001 – 2005  Headcoach BG Dorsten 1. Bundesliga u.a. DBB-Pokalsieger 2004

 (Damen)                 2005 – 2013  Headcoach BC Marburg 1. Bundesliga; u.a. 2010 und 2012 (Platz 3)

 (Jugend)                1989-1993  Eintracht Frankfurt; Deutscher U18-Meister (1992)

                              1993/94    TV Langen/BTI Langen

                              1994-1998  VFL Marburg

                              1998-2001  Osnabrücker Sport Club

                              2001-2005  BG Dorsten; Deutscher U20-Meister (2003)

                              2008 – 2013  Mädchen Basketball Leistungszentrum Marburg

                              ab 01.05.2013  Basketball Teil- und Vollzeitinternat Grünberg

Auswahlcoach:        D-Kader des Hessischen und Niedersächsischen Basketball Verbandes ((1995-2001)

                              2003           U18-Nationalmannschaft (DBB)

                              2005 – 2007 U20-Nationalmannschaft (DBB)

                              2005           A2-Nationalmannschaft (DBB)AleksandraKojic

Ama Degbeon, Finja Schaake und Julia Gaudermann zum A-Kader-Lehrgang eingeladen

Internatsspielerin Ama Degbeon spielte eine herausragende Zweitligasaison mit den Bender Baskets und wurde von Bundestrainerin Alexandra Maerz mit der Einladung zum A-Kaderlehrgang belohnt. Foto: Oliver Vogler www.sportfoto-vogler.de
Internatsspielerin Ama Degbeon spielte eine herausragende Zweitligasaison mit den Bender Baskets und wurde von Bundestrainerin Alexandra Maerz mit der Einladung zum A-Kaderlehrgang belohnt.
Foto: Oliver Vogler www.sportfoto-vogler.de

Die deutsche Damen-Nationalmannschaft startet das “Unternehmen EM-Qualifikation” für die Titelkämpfe 2015 (1. Qualirunde vom 7.-9. Juni 2013 in Israel). Das Team von Bundestrainerin Alexandra Maerz trifft sich am 8. Mai 2013 zum ersten Lehrgang im Olympiastützpunkt Rhein-Neckar in Heidelberg und fährt von dort aus direkt zu zwei Test-Länderspielen nach Luxemburg am 11. und 12. Mai 2013.
Mit der U18-Nationalspielerin Ama Degbeon und Finja Schaake wurden auch zwei Spielerinnen der Bender Baskets Grünberg zum Auftaktlehrgang eingeladen. Ebenso erhielt die ehemalige Grünberger Spielerin Julia Gaudermann ihre erste A-Kader-Nominierung.

Vier Grünbergerinnen erhielten Einladung zum U20-Nationalmannschaftslehrgang

Vollzeitinternatspielerin Elisabeth Dzirma möchte auch in diesem Jahr für DEUTSCHLAND bei der U20-Europameisterschaft in der Türkei am Start sein. Foto: Oliver Vogler
Vollzeitinternatspielerin Elisabeth Dzirma möchte auch in diesem Jahr für DEUTSCHLAND bei der U20-Europameisterschaft in der Türkei am Start sein.
Foto: Oliver Vogler

Mit Keisha Carthäuser, Aline Stiller, Elisabeth Dzirma und Isabell Meinhart erhielten gleich vier Spielerinnen von unserem Kooperationspartner BENDER BASKETS GRÜNBERG eine Einladung zum Auftaktlehrgang der U20-Nationalmannschaft.

Vom 17.-26. Mai 2013 kämpfen im Bundesleistungszentrum Kienbaum insgesamt noch 19 Spielerinnen um einen Platz im Zielkader, der vom 01.-15.07.2013 in Samsun/Türkei die Europameisterschaft bestreiten wird.