Presse

Beitraege beim Giessener Anzeiger:

BTI Grünberg und Sparkasse Grünberg blicken zurück auf eine Saison der Superlative

Sparkasse Grünberg unterstützt das Basketball Teil- und Vollzeitinternat Grünberg e.V.

Die Vorsitzende das Basketball Teil- und Vollzeitinternates Grünberg e.V.
Kerstin Gaudermann war überwältig: „Ohne die herausragende Unterstützung der Sparkasse Grünberg wären die Erfolge unserer Einrichtung nicht möglich gewesen.“ Mit diesen Worten bedankte sie sich beim Vorstandsmitglied der Sparkasse Grünberg Silvia Linker, die vor dem Zweitligaspiel Bender Baskets gegen Rist Wedel einen Scheck in Höhe von 2.000,– Euro überreichte, der vor allem für den weiteren Aus- und Aufbau der Vollzeitinternatsplätze verwendet werden soll. Bereits zur BTI-Gründung im Jahr 2010 förderte die Sparkasse Grünberg das ehrgeizige Projekt, das talentierte Nachwuchsspielerinnen ausbildet, mit einer Anschubfinanzierung von 5.000,– Euro und ist somit Hauptsponsor des Grünberg Basketball Teil- und Vollzeitinternats Grünberg e. V.

Nur durch die enge Zusammenarbeit des BTI`s mit dem TSV Grünberg und der Theo-Koch-Schule Grünberg ist es möglich diese Vision eines außergewöhnlichen Stützpunktes für die Nachwuchsarbeit im mittelhessischen Raum zu ermöglichen.

In dieser Saison der Superlative fehlte am Ende nur noch das Sahnehäubchen für die Spielerinnen vom Basketball Teil- und Vollzeitinternat Grünberg:

Deutscher Pokalsieger U19; Platz 4 bei der Schul-WM in China, Deutscher Schulmeister, Deutscher Vizemeister U17 und U13-Hessenmeister.

„Natürlich hätten wir mit dem Team Mittelhessen die Saison 2010/2011 gerne mit dem WNBL-Titel gekrönt, dennoch zeigen die Erfolge, dass wir mit unserem Programm vieles richtig gemacht haben und alle sehr stolz sein dürfen auf das Erreichte“, so WNBL-Cheftrainerin Birte Schaake.

Eigenen Nachwuchs ausbilden und fördern und darüber hinaus talentierten Spielerinnen aus dem gesamten Bundesgebiet ein zukunftsorientiertes „Allroundpaket“ mit der Unterstützung aller Kooperationspartner anbieten, so das Konzept der Verantwortlichen.

„Vor allem der Sparkasse Grünberg, als BTI-Förderer der ersten Stunde, gebührt ein ganz besonderes Dankeschön nach dieser herausragenden Saison. Ohne deren Unterstützung wäre Basketball in Grünberg auf diesem hohen Niveau nicht möglich“, so der sportliche Leiter vom BTI und Landestrainer Eberhard Spissinger.

Zur Zeit trainieren acht aktuelle Jugendnationalspielerinnen in der Grünberger Basketballschule, die mittlerweile auch vom Hessischen Basketball Verband (HBV) und Deutschen Basketball Bund (DBB) als Stützpunkt genutzt und gefördert wird.

Basketball-Abteilungsleiter Klaus-Peter Kreuder (l.) und die BTI-Präsidentin Kerstin Gaudermann (m.) bedanken sich über eine Gesamtförderung von 7.000,– Euro beim Vorstandsmitglied der Sparkasse Grünberg Silvia Linker (r.)